Lebendmöbel

Erziehung als Lebendmöbel

 

 

Als Lebendmöbel-Designerin lebe ich meine ganze Kreativität aus! Denn immer wieder fallen mir neue Möglichkeiten ein, um Sklaven als Lebendmöbel zu benutzen. Bekommst du die Ehre, einer Herrin als Lebendstuhl dienen zu dürfen, so halte still und schweige, während ich es mir auf deinem Gesicht bequem mache.

 

Ein Möbelstück ist ein Objekt und du wirst als Humantoilette, lebender Fußschemel oder Teppich umfunktioniert. Damit verlierst du deine Rechte und hast lediglich eine Pflicht: als Lebendmöbel zu dienen! Bist du bereit, dich von mir verwandeln zu lassen? Meine Fantasie kennt keine Grenzen, egal, ob ich Sklaven als Sitzkissen einsetze, aus dir einen Lebendstuhl forme oder dich als lebende Bank beim Spaziergang zum Ausruhen verwende.

 

Ein lebender Tisch ist eine besondere Auszeichnung, denn darauf richte ich mein Essen an, genieße ein Glas Wein, das ich auf dem Lebendtisch abstelle oder serviere meinen Gästen darauf Appetithappen. Disziplin und die Fähigkeit, regungslos in einer von mir vorgegebenen Stellung auszuharren, sind Voraussetzungen, um als Lebendmöbel überhaupt in Frage zu kommen. Manches Mal benutze ich Sklaven auch als lebendiges Regal, um etwas auf dem Sklavenobjekt abzustellen oder an den Sklavenarm zu hängen wie an eine lebendige Garderobe.

 

Möchte ich meine schönen Stiefel nicht beschmutzen, muss sich das Sklavenobjekt auf den Boden legen - egal, wie nass, dreckig oder schleimig der Untergrund ist - um mich darauf wie auf einem Lebendteppich stöckeln zu lassen. Das kann durchaus schmerzhaft werden, aber ein gutes Lebend-Möbelstück hält das für seine Herrin aus!

 

 

Bist du für Natursekt oder Kaviar empfänglich, kannst du z.B. eine Humantoilette werden. Ebenso bist du als lebender Fußschemel/Fußbank nützlich, um meine Beine auf dir auszuruhen. Wie herrlich, wenn meine Kreativität für das Rollenspiel Lebendmöbel erst einmal in Gang gekommen ist!

 

 

Bewirb Dich jetzt als mein Möbelstück!