Keuschhaltung

Erziehung durch Keuschhaltung

 

Im Keuschheitsgürtel verschlossen!

 

***Reale Keuschhaltung möglich oder nur als Rollenspiel***

 

Keuschhaltung ist ein wunderbares Mittel um Männer zu perfekten Lustsklaven zu erziehen. Gerade devote Männer, sind oft dauergeile Subjekte, die ohne die Kontrolle einer dominanten Lady ständig abspritzen wollen. So geschieht es darum auch immer wieder, dass so ein Sklave während einer Session nicht wirklich gehorsam ist.

 

 

 

Für solche Problemfälle kann eine Masturbation-Mistress Masturbationspläne erstellen. Der Vorteil dieser Methode ist das längerfristige Training in Gehorsam. Doch nicht für jeden Sklaven ist diese Erziehungsmethode sinnvoll, da sie doch ein wenig Selbstdisziplin verlangt. Anders sieht es hingegen aus bei einer Session mit einem Keuschheitsgürtel-Träger. Dessen Schwanz habe ich unmittelbar während der Session unter Kontrolle, dadurch kann die Erziehung mit Konsequenz durchgezogen werden.

 

 

Wenn ein Schwanzträger sein liebstes Spielzeug weggesperrt bekommt, überlegt er es sich zweimal, ungehorsam oder unwillig zu sein

 

 

Der Sklave ist dann allein schon durch das Tragen seines Schwanzgefängnisses aufgegeilt, und ich kann ihn wunderbar als Sexspielzeug benutzen. Ob ich ihn nun mit Analplugs ficken oder ihm Nippelklemmen anlegen will, unterwürfig führt er alles aus was ich von ihm verlange. Und das Beste: Ich zeige ihm damit, dass “sein” Sklavenschwanz eigentlich MIR gehört.

 

 

Wenn ich ihn lange genug gequält habe, lasse ich ihn schön darum betteln, von mir erlöst zu werden. Und wenn der geile Sklavenschwanz von seinem engen Käfig erstmal befreit ist, ist sein Träger so dankbar, dass er brav um Erlaubnis winselt.

 

 

Du denkst, du kannst dich zum Höhepunkt bringen, wann immer du es willst? Du glaubst, dein Schwanz gehört dir? Du bist der Meinung, Wichsen sei dein Recht? Dann wirst du von mir eines Besseren belehrt!

 

Falls ich Lust dazu habe, erlaube ich dir unter meiner dominanten Wichsanleitung zu wichsen. Was ist eine dominante Wichsanleitung ? Bei einer dominante Wichsanleitung bestimmt die Herrin wie der Sklave zu wichsen hat.

 

Folgende Punkte werden von der dominanten Wichsherrin bei der Wichsanleitung bestimmt:

 

die Dauer,die Geschwindigkeit, die Härte und der Druck, auf welche Art, wo gewichst wird, was dabei betrachtet wird, woran gedacht werden muss, ob abgespritzt wird oder nicht, ob mehrmals abgesprizt werden muss, in Verbindung mit Ekeltraining, sich selber anspritzen, das eigene Sperma schlucken Ich als DEINE Wichsherrin geniesse es den Sklaven so zu dominieren und ggf. auch zu erniedrigen. Der Sklave ist der Wichsherrin willenlos ausgeliefert und muss so wichsen wie die Herrin es bestimmt. Bei besonders fiesen Wichsanleitungen gibt es sogar ein Orgasmusverbot, der Sklave wird geil gemacht aber abspritzen darf er nicht....

 

 

Zur Keuschhaltung, Sklave, bist du nun verdammt! Denn deine Lust wird von nun an nur mehr von mir, deiner Schlüsselherrin, kontrolliert.

 

 
Loading...